Straßen- und Stadtbahnen in Bochum
    Stadtbahnbau
» Index
» Geschichte
» Liniennetz
» Stadtbahnbau
» Stillgelegte Strecken
» Planungen
 
» Links
» Impressum



Linien 308/318

1970 erster Spatenstich für die Stadtbahntunnelstrecke Bergmannsheil <> Ruhrstadion
26. Mai 1979: Eröffnung der 1,6 Kilometer langen Stadtbahntunnelstrecke Bergmannsheil <> Hauptbahnhof (oben).
28. November 1981: Der 1,7 Kilometer lange Stadtbahntunnel zwischen Hauptbahnhof (oben) und Ruhrstadion wird fertiggestellt


Zug der Linie 308 an der unterirdischen Hst. Bochum Hauptbahnhof (oben), Foto: Adam Nemeth

Linie U35
1972 Baubeginn für die spätere U35 zwischen Recklinghausen, Herne, Bochum und Witten
1986: Der Tunnel der U35 zwischen Herne und der Bochumer Stadtgrenze ist fertig.
2. September 1989: Die U35 zwischen Hauptbahnhof (unten) und Herne (10 km) nimmt ihren Betrieb auf.

27. November 1993: Die U35 nimmt ihren Betrieb zwischen Hauptbahnhof (unten) und Hustadt auf und verkehrt damit auf einer Länge von 14,3 Kilometern ober- und unterirdisch.


U35 im Bf. Rensingstraße, Foto: Jan Bartelsen, 2005

Linien 302/306/310
29. Januar 2006: Der Ost-West-Stadtbahntunnel für die Linien 302 und 310 zwischen Lohring, Hauptbahnhof (Unten) und Bochumer Verein/Jahrhunderthalle wird fertiggestellt. Ebenfalls eröffnet wird der Tunnel der Linie 306 zwischen Hauptbahnhof (oben) und Rathaus (Nordwest)


Der neue futuristische U-Bahnhof Rathaus (Süd, 302/310). Über die in den Bahnhof eingelassene Brücke im Hintergrund fährt die Linie 306.


Halb ober-, halb unterirdisch ist die Linie 306 am U-Bahnhof Rathaus (Nordwest) unterwegs


Im architektonisch gelungenen Bahnhof Lohring halten die Linien 302 und 310.